Hautbeschwerden an Nase und Lippen

Hautbeschwerden an Nase und Lippen

Die Haut der Lippen unterscheidet sich von der am Rest des Körpers: Sie hat eine dünnere Hornzellschicht, ihre Schutzbarriere gegen Reizstoffe ist schwächer und sie kann Feuchtigkeit schlechter speichern. Sie besitzt keine Talg- und Schweißdrüsen und trocknet daher schnell aus.
Auch die Haut rund um die Lippen ist durch ihre Vielzahl an großen Poren außergewöhnlich empfindlich. An den Nasenlochrändern und in den Nasenfalten ist die Hornzellschicht dünn und besonders sensibel. Die Haut in diesen Gesichtsbereichen ist daher schnell gereizt. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Partien richtig pflegen können.

Wie zeigen sich Hautprobleme an Nase und Lippen?

Wie zeigen sich Hautprobleme an Nase und Lippen?

Foto einer Nahaufnahme von einer geröteten und trockenen Nase

Die Haut um die Nase ist gerötet oder gereizt.
Sie kann schuppen und brennen.

Foto einer Nahaufnahme von trockenen Lippen und geröteter Nase

Die Lippen sind trocken und rissig
oder neigen zu Lippenbläschen.

Foto einer Nahaufnahme eines Kleinkindes mit einem Schnullerekzem um die Lippen

Um die Lippen herum ist die Haut stark gerötet
und es entstehen Ekzeme. Die betroffenen Stellen sind
besonders reizempfindlich, können spannen und brennen.

Was sind die Ursachen für Hautprobleme an Nase und Lippen?

Was sind die Ursachen für Hautprobleme an Nase und Lippen?

Eine der häufigsten Ursachen für gereizte Haut an der Nase sind Erkältungen und allergische Reaktionen bzw. das damit verbundene Naseputzen. Der häufige reibende Kontakt mit rauen Taschentuchfasern in Kombination mit dem Nasensekret lässt die Haut wund werden. 

Lippen hingegen werden häufig allein der Witterung wegen spröde: durch starkes Sonnenlicht, kalte Winter- oder trockene Heizungsluft. Trockene Lippenhaut kann aber auch andere Ursachen haben: 

  • Flüssgkeitsmangel 
  • Stress und psychische Belastungen
  • Virus- oder Pilzinfektionen 
  • Erkältungen 
  • Allergien 

Wie kann ich Nase und Lippen richtig pflegen?

Hautpflegeratgeber: Wie kann ich Nase und Lippen richtig pflegen? 

  • Gereizte Lippen: Kontakt mit aggressiven Fruchtsäuren von Zitrusfrüchten und Fruchtsäften vermeiden
  • Spröde und rissige Lippen: mit medizinischer Hautpflege schützen und pflegen, egal zu welcher Jahreszeit
  • Trockene Lippen: mehr trinken ­– mindestens 2 Liter im Winter, im Sommer sogar 3 Liter am Tag
  • Bei Irritationen an der Haut rund um die Nase: hochwertige, sanfte Taschentücher verwenden  – niemals Toiletten- oder Küchenrollenpapier!
  • Grundsätzlich: Auf ausreichende Luftfeuchtigkeit in Räumen achten, andernfalls können Hautprobleme ausgelöst oder verstärkt werden. Besonders im Winter bei trockener Heizungsluft regelmäßig lüften und ggf. Raumbefeuchter aufstellen. 

Hautpflege von LETI für trockene Haut an Nase und Lippen

Die Produktlinie LETIbalm repariert die Lippen und spendet wohltuende Feuchtigkeit an Nase und Lippen.