Ratgeber wunde Haut Nase & Mund | Baby
Gratisprobe zu jeder Bestellung

Ratgeber Pflege

Kleine Tipps mit großer Wirkung bei geschädigter Haut um Nase und Mund.

1

Schnuller

Wenn Ihr Kind zu einem Schnullerekzem neigt, forcieren Sie die Entwöhnung vom Schnuller,
sobald dies möglich ist.

2

Eincremen

Decken Sie alle vom Speichelfluss betroffenen Hautpartien mit einer schützenden Creme ab. Neigt Ihr Kind dazu, eine schützende Creme wegzuwischen, cremen Sie im Schlaf nach.

3

Ernährung

Vermeiden Sie bei Hautirritationen den Kontakt mit aggressiven Fruchtsäuren von Zitrusfrüchten und Fruchtsäften. Erhöhen Sie bei trockenen oder rissigen Lippen die Flüssigkeitszufuhr.

4

Naseputzen (Baby)

Putzen Sie die Schnupfennase von Babys nicht, sondern nutzen Sie einen speziellen Nasensauger. Alternativ kann man auch Baby-Öl-Tücher zum Säubern der Babynase verwenden.

5

Nase putzen

Sparen Sie nicht an hochwertigen, „sanften“ Taschentüchern. Tipp: Achten Sie auf ausreichend Luftfeuchtigkeit, denn zu geringe Luftfeuchtigkeit kann Hautprobleme auslösen oder sogar verstärken.

Gut zu wissen bei geschädigter Haut um Nase und Mund.

Symptome und Ursachen

Worin liegen die Ursachen geschädigter Haut um Nase und Mund.

Mehr erfahren

Hilfe vor Ort

Lassen Sie sich in LETI Apotheken in Ihrer Nähe professionell beraten.

Apotheke finden

×